Direkt zum Seiteninhalt springen

Neulich schrieb Andrea:


Hallo Steffi
Ich kann dir leider bei der Übersetzung nicht helfen aber ich gebe dir gerne meinen "Leitsatz". Habe bereits vor einiger Zeit versucht dieses zu übersetzen bin aber kläglich gescheitert.
Liebe Grüße Andrea (Ö)

Wenn ich tot bin, steht nicht weinend an meinem Grab,
ich bin nicht dort unten, ich schlafe nicht.
Ich bin tausend Winde, die wehen,
ich bin das Glitzern der Sonne im Schnee,
ich bin das Sonnenlicht auf reifem Korn,
ich bin der sanfte Regen im Herbst,
ich bin in der Morgenröte der kleine Vogel, der zum Himmel aufsteigt,
ich bin das sanfte Sternenlicht in der Nacht.
Steht nicht weinend an meinem Grab.
Ich bin nicht dort unten, ich schlafe nicht.



In der Aftenposten-Kronik steht heute diese norwegische Version:

Jeg er ikke der.
Jeg sover ikke
Jeg er de tusen vinders blåst
Jeg er snøkrystallers frost.
Jeg er morgensol i duggvåt eng
Og høstregnet som væter kinn.
Når du våkner opp i morgenstille
Er jeg de tusen fuglevingers sus.
Når du sovner inn i nattens silde
Er jeg de milde stjerners lys.
Stå ikke ved min grav og gråt
Jeg er ikke der.
Jeg døde ikke

Wowi

27.03.08 17:23
Hallo Wowi
Mein Leitsatz ist indianischer Herkunft - LAKOTA
Ich kann leider nicht norwegisch - aber ist das hier die Übersetzung?
Liebe Grüße Andrea (Ö)

27.03.08 18:01
Es entspricht inhaltlich in etwa der deutschen Version, ist aber gereimt und hat Rhythmus und ist damit näher an dieser englischen Version:

Do not stand at my grave and weep
I am not there; I do not sleep.
I am a thousand winds that blow,
I am the diamond glints on snow,
I am the sun on ripened grain,
I am the gentle autumn rain.
When you awaken in the morning's hush
I am the swift uplifting rush
Of quiet birds in circled flight.
I am the soft stars that shine at night.
Do not stand at my grave and cry,
I am not there; I did not die.

Wowi