Direkt zum Seiteninhalt springen

Hei !
Kennt sich Jemand hier vielleicht mit norwegischen Hochzeiten aus ?
Hochzeitsbraeuche = bryllupsbruk ?
Bin zu einer solchigen eingeladen, und wuerde gerne Naeheres dazu wissen wollen ( Geschenkwert, Alkohol, Kleidung )

Liebe Gruesse und danke schon einmal im Voraus !
Wickie

28.03.08 10:02
Ich würde eher nach "bryllup skikk og bruk" googeln.
Zum Beispiel diese Seite:
http://www.skikkogbruk.no/index.php?id=12

Hilsen W. <de>

28.03.08 10:58
"Hochzeitsbräuche" würde ich mit "bryllupsskikker" übersetzen.
Auf den norwegischen Hochzeiten, auf denen ich war, gab es jedenfalls keine von den dämlichen Spielen und grottenschlechten Versen, mit denen Gäste auf deutschen Hochzeiten das Brautpaar quälen.
Zu Deinen Punkten:

  • Geschenkwert: Kommt drauf an. ;-)Wie nahe steht Dir das Brautpaar? Oft hat das Brautpaar eine Geschenkeliste bei einem besseren Haushaltswaren-/Porzellan-Geschäft hinterlegt, aber das ist dann wohl in Norwegen. Das Geschenk sollte nicht zu knausrig sein, generell dürfte das Brautpaar aber auch honorieren, daß Du allein durch Anreise und Übernachtung etc. Kosten hast.

  • Alkohol: Normalerweise wird Alkohol getrunken, wenn nicht gerade zwei knallharte "Avholdsfolk" heiraten. Aber auf der Hochzeit besoffen rumzugrölen kommt auch in Norwegen nicht gut an.

  • Kleidung: Steht oft auf der Einladung. Dort könnte (in aufsteigender Reihenfolge) "pent antrekk", "mørk dress", "sjakett"/"smoking" (je nach Tageszeit) stehen, für Herren also Anzug, dunkler Anzug bzw. Cut/Abendgarderobe. Damen entsprechend. Bei Damen werden weiße (wg. Braut) sowie schwarze Kleider (zu düster) nicht gern gesehen, auch Hosenanzüge sollten eher vermieden werden. Falls nichts angegeben ist, macht man als Mann mit einem Anzug in gedeckter Farbe und Krawatte nichts verkehrt. Damen wiederum entsprechend.

  • Sonstiges: Es werden relativ viele Reden gehalten; für den Ablauf ist der "Toastmaster" verantwortlich. Oft werden Lieder gesungen ("allsang"), gerne auch für den Anlaß gedichtete auf bekannte Melodien.Was ich auch schon erlebt habe: Wenn die Braut den Raum verläßt, dürfen alle weiblichen Gäste den Bräutigam küssen, umgekehrt gilt mutatis mutandis dasselbe für den Bräutigam. Wenn alle Gäste (irgendeiner fängt schon an) an die Gläser schlagen, müssen Braut und Bräutigam auf Stühle steigen und sich küssen. Kaffee&Kuchen gibt es nach dem Essen ("middag"), dann wird auch getanzt (wenn getanzt wird).