Direkt zum Seiteninhalt springen

Viele sagen ja z.B. "det høres ... ut"
Jetzt habe ich aber schon mehrfach gehört, das sei falsch. Es hieße nur "det høres ..."
Was ist dran?

29.11.04 23:23
"det høres UT som..." sagt man für "es hört sich AN als ob"
- Denke ich...
V

30.11.04 04:47
"hören" heißt "å høre". Und die Begründung war irgendwie, das "høres" schon "sich anhören" heißt, also dass die zusätzliche Präposition überflüssig ist. Was ist da dran?

30.11.04 04:50
Ich habe damit auch so meine probleme, glaube aber auch dass der norweger sagt:

det høres som om... = das hørt sich an als ob

aehnliche probleme mit: sich anfuehlen

det føles som om (eller når det ikke gjelder følelser: det kjennes).

Aber ganz sicher bin ich mir auch nicht...

SG

30.11.04 13:08
Im Wörterbuch steht für mich überraschend "det høres". Im täglichen Leben höre ich allerdings auch ständig "det høres bra ut".

30.11.04 15:38
Hustad kennt für " es klingt als ob " , bzw. " es hört sich an wie " sowohl die Form " det høres... " und " det høres ut ... ". Als Alternative läßt sich " det lyder ... " verwenden.
" Føle " und " kjenne " werden im Norwegischen zunehmend benutzt, um eine definitive Ausssage zu verwässern ( " Det føles liksom litt rart på en måte " )Diese Art der Ausdrucksweise nennt man auf Norwegisch auch " liksomspråk ". Wer fühlt, muß sich nicht für einen Gedanken verantworten...
Hin und wieder hört man sogar die Form " det føles ut... ". Dies bitte nicht den Sprachpapst von Aftenposten hören lassen, es sei denn man wolle in der nächsten Kolumne zerfleddert werden.

M.

30.11.04 18:33
Per Egil? Och, ja, hab da schon einiges gelesen...

30.11.04 18:40
'det hoeres ut' ist eine neuere Entwicklung nach dem Vorbild 'det ser ut' und ist heute als akzeptierte, normale Ausdrucksweise anzusehen.
xxx