Direkt zum Seiteninhalt springen

Hei, brauche wieder ein paar norwegische Wörter, und zwar WOHNGELD in einer Wohnungsgemeinschaft. TAKK

22.04.08 12:32
WG = kollektiv - et

Wohngeld = falls Du die reine Miete meinst >> husleie - n ; falls Du die Nebenkosten meinst >> fellesutgifter.

Lemmi

23.04.08 12:16, Geissler de
Unter "Wohngeld" versteht man im Deutschen zwei verschiedene Dinge:
  • staatliche Zuschüsse zur Miete für sozial schwache Mieter
  • eine monatlich vom Eigentümer einer Wohnung im voraus an die Hausverwaltung zu entrichtende Summe; sie wird einmal im Jahr mit den tatsächlich angefallenen Kosten verrechnet.

Aus dem Kontext entnehme ich, daß hier wohl das letztere gemeint ist. "Wohngeld" ist normalerweise nicht synonym mit (vom Mieter zu bezahlenden) Nebenkosten, aber ob die Unterscheidung im Norwegischen besteht, weiß ich nicht.

Gruß
Geissler

23.04.08 13:48
Wohngeld im Sinne von " staatliche Zuschüsse zur Miete für sozial schwache Mieter " = bostøtte

Im Sinne von " an die Hausverwaltung zu entrichtende Summe " müsste es " husleie " heissen. Hiervon spricht man jedenfalls bei Genossenschaftswohnung ( borettslagsbolig )oder Anteilswohnung ( andelslagsbolig ). Jedem Teilhaber wird ein monatlicher Betrag zur Tilgung der Gemeinschaftsschuld, für Instandhaltung und zur Begleichung der kommunalen Angaben berechnet. Ein Ausgleich am Ende des Jahres ist meines Wissens nicht üblich, Überschüsse werden angespart, bei einem Defizit steigt die Miete und die " styre " ( Verwaltung ) kriegt Zunder.

Vielleicht habe ich mich mit den Nebenkosten durch "WOHNGELD in einer Wohnungsgemeinschaft" verwirren lassen ? Ich dachte an einen zusätzlich zur reinen Miete zu entrichtenden Betrag.

Frage an den Fragesteller : wie war`s gemeint ?

Lemmi

24.04.08 13:32, Geissler de
Hei Lemmi,
die norwegischen Begriffe rund um Immobilien werden mich wohl immer verwirren (aber ich bin wohl nicht der einzige; neulich kaufte sich einer zehn scheinbar sehr billige Wohnungen in Oslo, weil er nicht wußte, was fellesgjeld bedeutet ...).
Ich war bisher der Meinung, husleie bedeute dasselbe wie "Miete".
Noch mal zum Wohngeld: Ich wohne in einer Wohnung, die mir selbst gehört. Es gibt eine Hausverwaltung, an die zahle ich einen monatlichen Betrag (derzeit ca. 250 Euro), das sogenannte Wohngeld. Davon bezahlt die Hausverwaltung den Hausmeister, Reinigung, Müllabfuhr, Versicherungen, Reparaturen, Pflege der Außenanlagen, Abgaben etc. pp., fellesgjeld gibt es bei uns nicht). Wenn die Hausverwaltung am Ende des Jahres höhere Ausgaben hatte (z. B. wegen steigender Energiekosten), muß ich etwas nachzahlen, wenn die Ausgaben niedriger als erwartet sind, bekomme ich etwas zurück. Würde man das in Norwegen als husleie bezeichnen?

Gruß
Geissler

24.04.08 14:03
Hallo Geissler,
jetzt haben wir fast zeitgleich die Frage im obigen Beitrag beantwortet.
Ich würde das Wohngeld husleie nenne, wenn von einer " borettslag " oder " andelslag " im hier in Norwegen üblichen Sinne die Rede ist und der zu zahlende Betrag auch die Tilgung des Gemeinschaftskredites beinhaltet.

Im Falle des Wohngeldes, an dass Du und der Fragesteller denkst, würde ich den Begriff fellesutgifter verwenden, da es lediglich um die Finanzierung der von Dir genannten Massnahmen geht, die alle in der jeweiligen Anlage Wohnenden betreffen.

Das Problem bei der Übersetzung dieser Begriffe liegt darin, dass es das norwegische Genossenschaftswohnungsmodell vermutlich in Deutschland nicht gibt, während hier die Besitzform, die Du beschreibst zumindest selten ist.

Der frischgebackene Besitzer der zehn scheinbar billigen Wohnungen wird vermutlich glimpflich davonkommen, bei der irrationalen Preisentwicklung in Oslo schlägt er sie in einem Jahr zum doppelten Preis los.

Hilsen, Lemmi