Direkt zum Seiteninhalt springen

Ich brauche ein bisschen Hilfe:

Die totale Anzahl der Belege, die zu dieser Gruppe zuzurechnen sind, sind 331 Belege.

sind oder ist? Ich finde das Subjekt nicht.. 331 Belege oder die Anzahl?

ida

27.04.08 20:07
ich würde sind schreiben, da du hier in der Mehrzahl sprichst.
Liebe Grüße
Anna

27.04.08 20:10
Ich würde hier IST schreiben, da "der Belege" nur ein Genitivattribut ist. Der Kern ist "Anzahl" - eben im Singular (Einzahl). Nichts ist spannender als die deutsche Grammatik!!!

27.04.08 20:12
Ja, aber ich meinte nicht das Attribut sondern 331 Belege (am Ende)wie im:

331 Belege sind die Anzahl

Verstehst du was ich meine?

27.04.08 20:16
Ja, selbstverständlich - muss hier natürlich Plural sein. Eine grammatische Regel lautet "Wenn entweder S oder SP im Plural steht, dann muss das finite Verb auch im Plural stehen". Das trifft auf dein Beispiel zu, also ein ganz klarer Fall!

27.04.08 20:20
Ja, eben, glaubte ich auch, aber ein Muttersprachler hat es eben korrigert (wollte es im Singular haben). Aber Muttersprachler sind ja nicht immer perfekt :)

Danke für die Hilfe

Ida

27.04.08 20:26
Nein, du liegst falsch Ida, ich bin überhaupt kein Muttersprachler, daher kenne ich (20.10) mich ja so gut mit der deutschen Grammatik aus (was für die meisten Deutschen (leider Gottes) nicht zutrifft). Ich hatte deinen Satz nur zu schnell gelesen. Habe meinen Beitrag um 20.16 Uhr wieder korrigiert - Schlaf gut! Und vielleicht bis zu einem anderen Mal!

27.04.08 20:29
Nee, ich habe dich nicht gemeint! Es war ein Freund von mir, (also der Muttersprachler), der gar nix mit Heinzelnisse zu tun hat :)

27.04.08 21:15
20:26 es ist wohl üblich, dass man als Lernender einer Sprache gerade die Grammatik lernt, im Gegensatz zum Muttersprachler, der "seine" Sprache mit der Muttermilch aufgenommen hat. Was habe ich schon über die norwegische Sprache diskutiert mit Norwegern oder franzöisch... das kann man beliebig erweitern. ;-)

27.04.08 21:24
Hallo 21.15. Na klar, war ja auch nicht als Kritik gemeint, sondern nur eine Tatsache. C´est la vie!

27.04.08 22:06
Die "Wahrheit" liegt wie so oft in der Mitte. (Laut Duden:) Wenn nach Anzahl das Gezählte im Plural folgt, steht in der Regel das Prädikat im Singular, weil das Subjekt (Anzahl) formal ein Singular ist. Häufig wird aber auch nach dem Sinn konstruiert und das Prädikat in den Plural gesetzt.

In unserem Fall liegen Subjekt und Prädikat weit auseinander, und die Sache wird nicht besser dadurch, dass Belege noch einmal (unnötig) am Ende kommt. Deshalb wird vielen der Satz mit sind natürlicher erscheinen. Im Zweifel empfiehlt sich dann eine Umformulierung.
Die totale Anzahl der dieser Gruppe zuzurechnenden Belege ist 331.
Hier ist laut Duden zwar auch sind möglich, aber die Kopplung des Prädikat an das Singular-Subjekt ist hier deutlicher.
Wowi

27.04.08 22:15
Interessant, dass Wowie nichts von der Regel "Wenn entweder S (Subjekt) oder SP (Subjektsprädikativ) im Plural steht, soll das finite Verb ebenfalls im Plural stehen" hält. (Die Frage aller Frage ist, was Subjekt und was Subjektsprädikativ ist, aber das ist eine ganz andere Sache....).

An dieser Stelle von "Wahrheiten" zu reden, ist doch wohl reichlich überzogen (finde ich zumindest - bitte nicht persönlich nehmen!!!)

28.04.08 07:24
Wenn du (22:15) meinen Beitrag genau liest, wirst du feststellen:
- das Wörtchen Wahrheit steht in Anführungszeichen, was die Bedeutung modifiziert
- die Regel, die der Duden angibt, habe ich zitiert. Die lässt beides zu, weil es hier keine "Wahrheit" gibt, sondern der allgemeine Gebrauch entscheidet - und der schwankt.
- Persönlich bevorzuge ich das Prädikat im Singular (nach der von dir zitierten Regel), aber der Ausgangssatz ist so verquer aufgebaut, dass da Zweifel kommen
Wowi