Direkt zum Seiteninhalt springen

Forandre siden Forfatterne/Versjoner Nye Side Siste Endringer

Jostein Gaarder

1982 erlangte er mit seiner Novelle "Katalog" ein Prosadebüt. Von 1982 bis 1994 war er Mitautor von einigen Publikationen über Religion und Ethik.

1986 erschien Jostein Gaarders erstes Buch, "Diagnosen - og andere noveller", in Norwegen. 1997 wurde das Buch unter dem Titel, "Der seltene Vogel" auf deutsch übersetzt und kam in den Handel. Das Buch umfasst zehn Kurzgeschichten, die mit kurzen zum Denken anregenden Texte miteinander verbunden sind. Die Kurzgeschichten handeln von Personen, die aus ihrem "normalen" Leben herausgerissen werden und noch einmal neu über den Sinn des Lebens und ihre Lebensweisen nachdenken. Diesem Buch folgte ein Jahr später sein erstes Kinderbuch.

1990 brachte er sein Buch "Kabalmysteriet" heraus. Unter dem Titel "Das Kartengeheimnis" kam das Buch 1995 auf den deutschen Markt.

Mit "Sofies Verden", das 1991 in Norwegen und 1994 als "Sofis Welt" in Deutschland erschien, hatte Jostein Gaarder einen unerwarteten Erfolg. Bis März 1995 wurde das Buch über eine Millionen mal verkauft. Auf der Bestseller Liste des Spiegels eroberte "Sofies Welt" 1994 den ersten Platz und wurde somit das erste Jugendbuch, das in Deutschland bisher in einer Bestseller Liste erschienen war. "Sofies Verden" wurde in 38 Sprachen übersetzt und erlangte selbst in Japan und Argentinien großen Erfolg.

1992 schrieb Jostein Gaarder das Buch "Julemysteriet". 1998 erschien "Das Weihnachtsgeheimnis" in Deutschland.

Weitere Bücher: "Sirkusdirektørens datter"