Direkt zum Seiteninhalt springen

Seite bearbeiten Autoren/Versionen Neue Seite Letzte Änderungen

Präteritum: Bildung des Imperfekts

Norwegisch unterscheidet wie alle germanischen Sprachen starke und schwache Verben. Die starken Verben bilden das Imperfekt durch Änderung ihres Stammvokals ( jeg går -> jeg gikk ; jeg ser -> jeg så ) und müssen als unregelmäßige Verben vokabelmäßig erlernt werden

Die schwachen Verben erhalten im Imperfekt eine Endung. Am häufigsten -te, -et, -de und -dde.

Mit vielen Ausnahmen gilt:

  • Verben, deren Stamm auf einen Doppelkonsonanten endet, bilden das Imperfekt auf -et. Bsp: å stoppe : jeg stopper -> jeg stoppet
  • Verben, deren Stamm auf einen einfachen Konsonanten endet , bilden das Imperfekt auf -te Bsp: å blåse : jeg blåser -> jeg blåste
  • Verben auf -g, -v oder Diphthong, bilden das Imperfekt häufig mit der Endung -de Bsp: å veie : jeg veier -> jeg veide
  • Kurze Verben, deren Stamm auf einen Vokal endet. Bilden das Imperfekt oftmals auf -dde Bsp: å tro : jeg tror -> jeg trodde; å snu : jeg snur -> jeg snudde