Direkt zum Seiteninhalt springen

rabe = ravn
raben = ?

12.05.08 17:29
und kann ich " die mächtigen Raben " einfach dann zusammen schreiben oder muss ich da was beachten

12.05.08 17:34
Natürlich nicht - das sind doch mehrere Wörter: De mektige ravner.

12.05.08 17:34
Hei 17:28 Uhr
Zu beachten gibt es bestimmt immer irgend etwas.
Setz doch einfach mal den ganzen Kontext ins Forum. Damit machst du uns das Leben wesentlich einfacher. Wir helfen doch gern. Aber wenn einem nur Fragmente vor die Füße geworfen werden, ist das nicht ganz so prickelnd.
Lieben Gruß
Mareike

13.05.08 08:46
Wenn wir schon bei Raben und Krähen sind, wie heißt eigentlich Rabenmutter auf Norwegisch? Vielleicht ein heißes Thema so kurz nach dem Muttertag? In Deutschland zumindest.

13.05.08 08:46
Fetter TextWenn wir schon bei Raben und Krähen sind, wie heißt eigentlich Rabenmutter auf Norwegisch? Vielleicht ein heißes Thema so kurz nach dem Muttertag? In Deutschland zumindest.

13.05.08 09:45
Den Begriff Rabenmutter finde ich erstens eine Zumutung, auf jeden Fall wenn er für berufstätige Mütter verwendet wird, und zweitens kommt mir keine norwegische Entsprechung in den Sinn.

Staslin

13.05.08 12:12, Geissler de
Im Dänischen ist der Begriff ravnemor nicht ganz unbekannt, der auf Norwegisch ja ganz gleich lauten würde, norwegische Treffer sind aber tatsächlich so gut wie nicht vorhanden. Zu meiner Überraschung verzeichnet jedoch Bokmålsordboka das Wort und gibt die Erklärung
"ukjærlig, dårlig mor, haremor"
Haremor? Das war mir neu!
Natürlich wird "Rabenmutter" auch im Deutschen nicht nur für berufstätige Mütter verwendet, und ebenso selbstverständlich ist es, daß es auch in Norwegen schlechte Mütter gibt, von daher könnte es einen entsprechenden Begriff schon geben.

Gruß
Geissler

13.05.08 12:31
Das überrascht mich jetzt auch! Was ist denn an den mütterlichen Qualitäten von Hasen auszusetzen? Würde mich wirklich interessieren, ob der Begriff gebräuchlich ist
Daniela

PS: Staslin, ich hoffe doch, dass heutzutage niemand mehr nur wegen seiner Berufstätigkeit als Rabenmutter bezeichnet wird!

13.05.08 12:44
Spricht das nun für oder gegen die norwegischen Mütter, dass die Bezeichnung Rabenmutter so unbekannt ist?
Ich kenne nur das Gegenstück mit leicht verächtlichem Beiklang: "hønemor", die beschützerische Glucke
Ingeling

13.05.08 13:11
Staslin wohnt in der Schweiz ... Dort kommt es immer noch vor, Daniela.

Staslin

13.05.08 13:16, Geissler de
Das mit der Hasenmutter kann man vielleicht daher, daß der Hase (im Gegensatz zum Kaninchen!) seinen Nachwuchs nicht besonders intensiv pflegt und die Hasenjungen die meiste Zeit allein in einer Erdmulde verbringen.
Auch der Begriff "Rabenmutter" kommt von der fälschlichen Annahme, Raben stießen ihre Küken aus dem Nest.

Gruß
Geissler

13.05.08 13:28, Geissler de
Und übrigens: es kommt auch in Deutschland noch oft genug vor, daß berufstätige Mütter, besonders die von Kleinkindern, schief angesehen werden.

G.

13.05.08 13:50
Schief angesehen, OK, aber gleich als Rabenmutter bezeichnet?

Und ich muss eine Lanze für Meister Lampe brechen! Wer sagt denn, dass die Hasenmutter sich nicht intensiv um ihre Kleinen kümmert? Nur weil die in der Sasse und nicht in einem Bau liegen? Aber wie Geissler schon sagt, Frau Rabe wird ja auch zu unrecht verdächtigt...
Daniela

13.05.08 14:23
Hier habe ich noch ein Interview gefunden:
http://www.regulastaempfli.ch/pages_deutsch/pdf_html/medien/vereinbarkeit_beruf...

(Es ist vom letzten Herbst, nicht von vor 20 Jahren.)

S.

13.05.08 14:40
Im Riksmålsordbok, sowie im Hustad ist ravnemor aufgeführt, das Riksmålsordbok kennt auch haremor , mit der Erläuterung, es handele sich hier um einen dialektarischen Begriff. Im Alltag spielen beide Worte keine grosse Rolle, hier nennt Hustad den gängigen Begriff dårlig mor.
In der geringen Zahl der norwegischen Google - Treffer fand ich diesen bemerkenswert, er zeigt, dass Wort ravnemor in Klammern und Anführungszeichen als Übersetzung des deutschen Rabenmutter verwendet wird, was die untergeordnete Stellung im Norwegischen unterstreicht:http://www.bt.no/meninger/kronikk/article370626.ece

Lemmi

13.05.08 16:14
Wie wäre es mit gjøkemor?

Ida

13.05.08 18:03
Also ich für mein Teil hab' hier in Norwegen schon genug Mütter gesehen, die ich ohne mit der Wimper zu zucken, als Rabenmütter bezeichnen würde..... Dass es dafür im norw. keine eigene Bezeichnung gibt, bedeutet nicht notwendigerweise, dass es sie nicht gibt oder so alltäglich sind, dass man keine eigene Bezeichung dafür hat. Da wäre dann norw. Mutter synonym mit Rabenmutter (Nicht hauen, bitte, bitte - das war jetzt nur bisschen, etwas, klitzekleinwenig überspitzt formuliert!!!!)
Mvh RS.de

13.05.08 19:14
Und wieder so ein interessanter Vorschlag! Laut bokmålsordboka ist gjøkemor synonym mit ravnemor und haremor, ich hätte mit Kuckuck eher untergeschobene als vernachlässigte Kinder verbunden. Wie ist das denn mit gjøkunge? Wird das auch im übertragenen Sinn genutzt, und wenn in welchem Zusammenhang?
Daniela

PS: Herzilein.de, ich dachte schon, Du hättest das Sticheln verlernt...