Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo,
hab da mal ne Frage und zwar haben wir im Urlaub einer Zeitung ein Interview gegeben, da mein Norsk aber eher schlecht ist, verstehe ich kaum die Hälfte. Kann ich jemanden den Artikel per mail schicken zum Übersetzen oder soll ich den Text hier reintakkern?? würde sich übehaupt jemand die Mühe machen??
Gruß Bine

03.09.08 10:06, peter620 de
Wie lang ist denn der Artikel? Findet man den Artikel auch auf der Homepage der Zeitung, dann musst du ihn nicht reintippen. Schick einfach einen Link und deine Emailadresse...

03.09.08 11:17, bigfisch
leider kann man den Artikel nicht runterladen. drum hier mal reingetakkert:

Det tyske ekteparet Stefan og Sabine elsker å tilbringe somrene på Herdla. – Her storkoser vi oss, sier de til en fornøyd Leif Bjørnstad.

For fjerde året på rad her det tyske ekteparet Sabine og Stefan lagt ferien sin til Herdla. Vi er glade i både naturen og lokalbefolkningen, men det er først o fremst fisket som lokker oss, sier de.

Ekteparet fra Berlin har satt av nitten dager av ferien sin til fisking. For dem er Herdla et naturlig valg når den store kveiten skal på kroken.

For fire år siden besøkte ekteparet Herdla for første gang. Det var kjærlighet ved første fiskekast. Siden har de vært faste sommergjeste ir rorbuene til Leif Bjørnstad som sammen med Tore Bekken eier foretaket Herdla Fjordhytter.

- Her er det fantastic å være! Naturen er vakker, innbyggerne er vennlige og fisken er nydelig, skryter Stefan.

To ganger daglig er han og konen på fisketokt I områdene rundt Herdla.
Vi legger fra land i 12-tiden og kommer igjen rundt fire. Da renser vi fisken, spiser litt og slapper av. Så er blir det en tur til om kvelden. I åttetiden er det den gyldne time – det er da fisken biter best. Da er jeg som regel utpå, sier Stefan.
I år har han og konen fått med seg noen venner fra Tyskland. – De koser seg. Her er så frisk og deilig luft. Slikt er det mangelvare på i Berlin, sier han.
Om ikke norsk – og engelskkunnskapene er av det beste slaget, er språkbarrierene av liten betydning for de tyske fiskeentusiastene. Her er menlig nok av landsmenn å prate med.

Alle gjestene er her utelukkende for å fiske. – Det er som regel sportsfiskere som legger turen ut til oss. Ofte er det menn som kommer langveis fra for å boltre seg med hobbyen sin, mens andre ganger har de også med seg koner og barn. Det er i hvert fall tydelig at gjeste våre liker seg. De kommer igjen år etter år. Det er heller ikke sjeldent at vi blir bedt om å booke dem inn til neste sesong. Da er de ennå ikke reist hjem engang, smiler Leif Bjørnstad.
Bjørnstad legger ikke skjul på at virksomheten går godt, men noen eksakte tall har han ikke i hodet. – Du kann si vi gjør det meget bra, men overskuddet blir som regel brukt til videre drift og utbedring av prosjektet. Det er alltid noe nytt som skal gjøres, sier han. Stefan er svært begeistert for Herdla Fjordhytters fasiliteter.
- Dette er bare fantastik! Kann man få det bedre, sier han og slår ut med armene. Han forteller at neste år skal han til Nord Norge for å fiske. Da må han stå over Herdla.

- Jeg har lovet å være med noen kamerater, så jeg slipper dessverre ikke unna. Men i 2010 er jeg garantert tilbake, sier han og nikker, nærmest unnskyldende, til Bjørnstad.

ganz schön lang was?

03.09.08 13:03
Ja, das ist lang. Darum nur eine sinngemäße Übersetzung, okay?! Dementsprechend bitte ich von marginalen Korrekturen abzusehen... :o)

/Das dt. Ehepaar S&St. verbringen Ihre Ferien gerne in H. Hier lassen wir es uns extrem gut gehen, sagen sie zum zufriedenen L.B.
Im 4. Jahr in Folge sind S&St. nach H. in Ferien. Wir møgen sowohl die Natur als auch die lokale Bevølkerung, aber es sind hauptsæchlich die Fische die uns hierher locken, sagen die Beiden.
Das Ehepaar aus Berlin haben von ihrem Urlaub 19 Tage fuer das Angeln abgezweigt. Fuer sie ist natuerlich H. die richtige Wahl wenn es darum geht grosse Heilsbutts an den Haken zu bekommen.
Vor 4 Jahren kamen sie das erste Mal nach H. Es war Liebe „auf den ersten Angelwurf“. Seitdem sind sie feste Gaeste in der Fischerhuette von L.B., der zusammen mit TB. Das Unternehmen HF. besitzt.
- Es ist fantastisch hier zu sein! Die Natur ist wunderschøn, die Einwohner freundlich und der Fisch ist toll, verkuendet St.
2x taeglich sind er und seine Frau auf Fischzug in der Gegend von H.
Wir legen so um 12 Uhr ab und kommen gegen 4 wieder. Da nehmen wir den Fisch aus, essen ein wenig und erholen uns. Am Abend gehen wir nochmal auf Tour. Um 8Uhr ist die goldene Zeit – dann beisst der Fisch am besten. Da bin ich in der Regel draussen, sagt Stefan.
Dieses Jahr haben er und seine Frau Freunde aus D-land mitgebracht. Die lassen es sich gut gehen. Hier ist ja so gute und frische Luft, wie es sie in Berlin kaum gibt., sagt er.
Wenngleich Norwegisch- und Englischkenntnisse nicht vom Besten sind, størt die dt. Fischenthusiasten die Sprachbarriere wenig. Es gibt hier næmlich genug Landsmænner mit denen man plaudern kann.
Hier sind alle Gæste ausschlisslich zum Angeln hier. –In der Regel sind es Sportfischer die ihre Tour zu uns planen. Oft sind es Mænner die von weither kommen um ihr Hobby auszuleben, wobei sie auch dann und wann Frau und Kind mitbringen. mens andre ganger har de også med seg koner og barn. €s ist auf jeden Fall offensichtlich, dass sich unsere Gæste wohlfuehlen. Sie kommen Jahr fuer Jahr wieder. Es kommt auch nicht selten vor, dass sie bereits fuer die folgende Saison buchen, wenn sie noch nicht mal die Heimreise angetreten haben, grinst LB.
B. hælt nicht damit hinterm Busch, dass das Unternehmen gut læuft, aber genaue Zahlen will er nicht nennen. –Man kann sagen, dass es æusserst gut geht, aber der Ueberschuss wird in der Regel fuer Reinvestitionen und iInstandhaltung benutzt. Es gibt immer etwas Neues zu tun, sagt er. St. ist extrem von den Einrichtungen von HF. Begeistert.
Das ist einfach fantastisch! Kann man was besseres bekommen/erleben, sagt er und schlægt mit den Armen aus. Er erzæhlt, dass sie næchstes Jahr zum Angeln nach NN wollen.
- Ich habe versprochen mit einigen Freunden Zeit zu verbringen, da komme ich leider nicht aus. Aber in 2010 komme ich auf jeden Fall zurueck, sagt er und nickt, fast entschuldigend zu B./

03.09.08 14:32, bigfisch
Das ist ja super, vielen vielen Dank. Dachte mir schon das der Artikel nicht ganz das wiedergibt was wir sagten, aber das ist eben "Pressefreiheit" :-))
Nochmals vielen lieben Dank

06.09.08 12:00
Bei der Presse geht's wohl vor allem um die Propaganda