Direkt zum Seiteninhalt springen

<a href="http://home.pages.at/nordlysjenta/forumnorwegia-uttale/leksjon2B-TorsFamilie.mp...;

Ist das ein Dialekt aus dem Westen?

Gruß,

Tanja

13.10.08 19:05, Geissler de
Also, für mich hört sich das an wie eine Deutsche, die vor dem Norwegischen erst Schwedisch geernt hat ...
Bin ich völlig auf dem Holzweg?

Geissler

13.10.08 19:35
skarre-R und Pederschen - diese Kombination hat kein Einheimischer (?)

13.10.08 23:19
Eine Polin, die norwegisch spricht?
Bei Google fand ich ein polnisches Forum mit Namen "forum norwegica". Und bei "Norwegen Freunde" fand ich eine Anfrage von "nordlysjenta" über den Austausch von Linken mit einem polnischsprachigen Forum.
hilsen Ingeling

13.10.08 23:22
sorry, "forum norwegia"
Ingeling

13.10.08 23:58
Übrigens: Meistens sagen wir in Deutschland "Links" als Plural für "Link".
Bei "Linken" denkt man eher an eine politische Gruppe.

14.10.08 00:54
Huch!
Ingeling :-)

14.10.08 01:07, Geissler de
Aber die Polen sprechen doch mit Zungenspitzen-R, oder?

Geissler

14.10.08 02:21
Hihi, geheimnisvolle Dame!
Ingeling

14.10.08 09:28
Jetzt bin ich gerade neugierig geworden ... Leider gibt's momentan die Seite nicht (mehr). :-/
Staslin

14.10.08 09:45, Geissler de
Ich habe es mir noch einmal angehört. Die Aussprache der Dame hat einige Eigenheiten, die nicht typisch für Deutsche sind. Polen könnte schon stimmen.
Staslin, hab Dir die Datei per Mail geschickt.

Geissler

14.10.08 10:44
Danke, Geissler ;-)
Sie ist definitiv keine Norwegerin. Sie spricht zwar nicht schlecht, aber lange Vokale bzw. kurze Konsonanten werden z.T. kurz bzw. lang ausgesprochen ("kone/konne"), der Tonfall stimmt nicht immer ("også"), und (für die Sprachwissenschaftler ;-) ) einige aspirierte Laute werden nicht-aspiriert ausgesprochen (statt "Thor" und "Pher" klingt es wie "Dor" und "Ber").
Staslin

14.10.08 19:48
Nanu, ich wusste gar nicht, dass man auch darauf achten muss, wie lange man Konsonanten ausspricht. Hast du da vielleicht noch ein paar Beispiele zur Verdeutlichung?

14.10.08 20:36
Na, in Norwegen ist es so, dass Konsonanten nach einem kurzen Vokal "länger" ausgesprochen werden als im Deutschen. Beispielsweise klingen die Wörter "komme" oder "suppe" etwas wie "kommme" und "supppe". (Es ist schwierig, Aussprache schriftlich zu erklären ...) Die Schweizer machen es z.T. ähnlich. Als ich die schöne hochdeutsche Aussprache lernte (die ich später wieder verlernt habe ;-) ), wurde extra darauf hingewiesen, dass die Doppelkonsonanten in z.B. "kommen" und "Suppe" kurzer klingen als auf Norwegisch.
Staslin

15.10.08 21:10
übrigens: eine ähnliche Anfrage (mit link zu nordlysjenta) gab es früher schon mal
http://www.heinzelnisse.info/forum/permalink/5559
damals tippte man auf eine Niederländerin
Ingeling