Direkt zum Seiteninhalt springen

God kveld,

Kan noen foreslå hvordan jeg kan oversette "Kompetanseområde(r)" til tysk?

Takk på forhånd

08.01.09 20:04
"Fachgebiet" hadde jeg event. sagt!

08.01.09 20:13
oder wie wäre es mit Kompetenzbereich?

08.01.09 20:15
Guten Abend! Fachbereich ist auch richtig. Mvh
Martin

08.01.09 20:16, slyngel no
Kompetenzbereich klingt gut. Danke

08.01.09 20:40
Ich halte "Kompetenzbereich" nicht für die beste Übersetzung, weil es nicht eindeutig ist. "Kompetenz" kann neben "Fähigkeit" auch "Zuständigkeit" bedeuten, z. B. "Das Schulwesen gehört nicht zum Kompetenzbereich der Bundesregierung". Das heißt nicht, daß die Bundesregierung nicht die Fähigkeit hätte, das Schulwesen zu regeln, sondern sie darf es nicht.
"Fachgebiet" ist mein Favorit.
Geissler

08.01.09 23:02, hendrik
über die fähigkeiten deiner regierung möchten wir l i e b e r nicht reden !
man muss wie so oft den zusammenhang sehen, deshalb finde ich beide übersetzungen gerechtfertigt.
hendrik

08.01.09 23:13, Geissler de
Was soll denn der Schmarrn? Setz dich gefälligst mit der Sache auseinander, oder laß es ganz bleiben.

09.01.09 00:05, hendrik
1. zur sache 2. satz lesen
2. was ist schmarrn ,hier gibt es auch norweger!
(darum finde ich das mit der regierung unpassend, oder wir müssen erst die kompetenzverteilung zwischen ländern und bund erklären)
3.erklärungen so gut wie möglich aber auch so einfach wie nötig

schönen abend noch herr geissler

09.01.09 09:36, Geissler de
Man kann die Einfachheit einer Erklärung übertreiben. Wenn ich mit der gleichen Begründung das Gegenteil behaupten kann, taugt sie nichts:
man muss wie so oft den zusammenhang sehen, deshalb [Beliebiges bitte hier einsetzen]

Konkret ist Fachgebiet eindeutiger als Kompetenzbereich, darum nach dem Prinzip der Wirkungsäquivalenz vorzuziehen.

Und was die Norweger betrifft: Sollen sie froh sein, haben sie weider etwas über den deutschen Föderalismus gelernt (wenn sie es nicht schon längst wußten). Der Beispielsatz als solcher istauch ohne Vorkenntnisse zu versteheh, zumal ich ihn ja im Nachsatz noch erläutere.
Wenn man übrigens bei der Konstruktion von Beispielsätzen auf alle möglichen Begrenzungen des Wissenshorizontes der Leser Rücksicht nehmen müßte, käme man kaum über "Das Auto ist grün" hinaus.
A propos: Welcher Nationalität gehörst du denn an? Deutscher bist du wohl nicht, wie ich aus "deiner Regierung" entnehme. Und doch hast du den Beispielsatz verstanden.

Zu guter Letzt: Großbuchstaben und Satzzeichen erhöhen die Lesbarkeit erheblich.
G.

09.01.09 09:42
Ich finde Geissler hat da recht und wie immer macht es deutlich, dass es auf den Zusammenhang ankommt. Kompetenzbereich hört sich in meinen Ohren auch etwas schwurbelig an (für die Norweger unter uns: kronglete e.l.); das mag zwar den Leuten, die auch ansonsten keinen grossen Wert auf Rechtschreibung legen, egal sein, aber für alle anderen gilt, dass man sich so genau ausdrücken sollte, wie möglich.
Und : Herr Geissler????? Dachte immer G. sei eine Frau.....
Mvh RS.de

09.01.09 12:03
Hihi! :-D
Staslin

09.01.09 12:10, Geissler de
Ich -- eine Frau??? Wenn das meine Frau erfährt!
:-)
Geissler

09.01.09 13:27
Oh - die freut sich vielleicht! :-)
RS.de