Direkt zum Seiteninhalt springen

Hei!

Når det gjelder preposisjonen "i" på tysk, så kan den styre både akkusativ og dativ.
I tilfeller der setningen ikke direkte har bevegelse eller ro, og ikke er et tidsuttrykk, hvordan skal man vite om i styrer akkussativ eller dativ?

For eksempel:

"I biologi arbeider de med det spennende temaet nevrobiologi"
" I boken min står det mye rart"
" Alle i klassen min lever livet"

09.12.10 13:41
Hei!
Jeg tror det er alltid dativ i sånne tilfeller.

I de eksemplene du gir er det i hvert fall dativ:
In (der) Biologie...
In meinem Buch...
Alle in meiner Klasse...

09.12.10 14:01, Christianbb
Takk for fort svar!

Det står ingenting (så vidt jeg ser) om det i Differensiert Tysk Grammatikk (Parnemann, 2006). Men i andre eksempel som:

"I naturen er det fint"
"Vi får lyset i øynene"
"Det er kaldt i vannet"

Dativ her også?

09.12.10 14:36
3. Ich bekam das Licht ins Auge (trur eg )
1. Die Natur ist schön ( man sagt nicht " in der Natur ist es schön " )
2. Das Wasser ist kalt ( nicht " es ist kalt im Wasser " )

Er hielt die Hand ins ( ! ) Wasser.

Übrigens bald Weihnachten.
In jedem Haus steht ein Tannenbaum.
Bitte sehr :
Die Weihnachten stehen ins ( ! ) Haus. ( übertragen : det er snart jul )
Die Weihnachten steht ( ! ) vor der ( ! ) der Tür. ( Det er snart jul )

An alle Heinzelnisser :
Wart ihr auch alle brav ?
( Wenn ja, bekommt ihr sicherlich etwas vom Heinzelnisse geschenkt )

Oddy

09.12.10 14:44
Jo, man kan godt si "In der Natur ist es schön." og "Es ist kalt im Wasser." (begge dativ)

Vet ikke helt hvordan "lyset i øynene" skal oversettes.
Men ved "etwas in die Augen kriegen" er det akkusativ. Vet ikke helt hvorfor. Kanskje det
kan betraktes som en bevegelse med retning?

09.12.10 15:08, Syklist de
Ich bekam (das) Licht in das Auge. (Singular - 1 Auge)
Ich bekam (das) Licht in die Augen. (Plural - 2 Augen)

Etwas in dem Auge haben. (Dativ - es ist bereits im Auge)
Etwas in das Auge bekommen. (Akkusativ - es kommt gerade hinein)

09.12.10 15:58
Deutschsprachler.
Sagt man wirklich : " Es ist kalt im Wasser ? "
und : " In der Natur ist es schön. "
( In der Natur ist es schön zu sein - ist was anderes )

Oddy

09.12.10 16:33, Geissler de
Freilich sagt man das.
Wir gingen schwimmen, aber es war zu kalt im Wasser, also sind wir wieder rausgegangen.
Ist es irgendwo schöner als in der Natur?

Begrunnelsen for dativ eller akkusativ i disse tilfellene er den samme som ellers for
vekselpreposisjoner: i naturen / i vannet betegner steder (wo?), i øynene en
retning (wohin?)
Hjelpereglene som som står oppført i "Differensiert Tysk Grammatikk" (i hvert fall i mitt
opplag fra 1993) hjelper også her, synes jeg.

09.12.10 18:08
Genau. Ich brauch vielleicht nicht auch noch meinen Senf dazu geben, aber:
- in + Dat - gibt den ORT an (wo?); in DEM Haus/ in DER Schule
- in + Akk - gibt die RICHTUNG an (wohin?); in DAS Haus/ in DIE Schule
Håper det er greit med en forklaring på tysk. Men siden "hvor" er både "wo" og "wohin" trodde jeg det var enklere på den måten...
(Der er forresten det samme med de tyske preposisjonene "unter", "auf" og lignende; auf DEM Haus sein (wo?), auf DAS Haus gehen (wohin?)/ unter DER Schule sein (wo?), unter DIE Schule gehen (wohin?).)

09.12.10 18:39
På norsk går det an å bruke hvor og hvor hen for å sondre mellom sted og retning.

Akel (N)

09.12.10 20:11
"Es ist kalt im Wasser" impliziert, dass es einem kalt ist, wenn man sich im Wasser aufhält. Man kann es z. B. nicht sagen, um ein Glas Wasser mit Eiswürfeln drin zu beschreiben, das wäre dann tatsächlich "das Wasser ist kalt". Ich vermute aber, dass du Nuance im Norwegischen die gleiche ist.

09.12.10 22:55
Weihnachten auf jeden Fall ohne Artikel. "Die Weihnachten" kann man nicht sagen.

"In der Natur ist es schön" meint glaub nicht das gleiche wie das norw. "I naturen er det fint".
Das dt. "In der Natur ist es schön" bezieht sich glaub eher darauf, dass ich mich in der Natur befinde also mehr in Richtung "Es ist schön, in der Natur zu sein." - kleine Nuance.

10.12.10 00:51, Geissler de
Die Nuance würde mich jetzt schon interessieren. Du versuchst zwar zu erklären, wie du den
deutschen Ausdruck verstehst (ohne daß es mir ganz klar wird), aber worin besteht der
Unterschied zum Norwegischen?

"Die Weihnachten" gibt's selbstverständlich schon: Die Weihnachten, die ich bei meinen
Großeltern verbrachte, waren die schönsten.

Aber so wie Oddy das gebrauchte, geht es nicht. Aber der Singular "die Weihnacht" geht.