Direkt zum Seiteninhalt springen

"selbstklebende Folie zum Bucheinschlagen", hva blir det på norsk?

23.04.13 12:23, Geissler de
Her -- og det gjelder også det andre spørsmålet ditt -- hadde det vært fint med litt
bakgrunnsinformasjon. Forumet er jo ikke noe elektronisk ordbok der man skriver inn et ord
på et språk og så får man resultatet på et annet språk.

Her sitter folk som er i stand til å finne den rette oversettelsen -- eller prøver å finne
den -- som passer akkurat til din problemstilling. Men det trenger de kontekst til.

Konteksten er kanskje ikke det store problemet i ditt tilfelle, men jeg sitter med en
mistanke om at det du trenger ikke er en oversettelse, men en forklaring. Om du f. eks. er
bosatt i Tyskland og barnet ditt har fått en liste på skolen over ting du skal skaffe, og
du bare lurer på hva som egentlig står på denne liste.

Når dette er sagt: mitt forslag er selvklebende folie til bokbind.

23.04.13 14:49
@Geissler

Hier kann ich Deine Kritik am OP nicht ganz nachvollziehen. Natürlich ist das Forum kein "Übersetzungsautomat", aber wofür brauchst Du bei der Frage, was "selbstklebende Folie zum Bucheinschlagen" auf Norwegisch heißt, noch weiteren Kontext? Selbst wenn der OP die Frage nur gestellt hat, weil er/sie mit einer Liste von zu besorgenden Schulsachen nicht klarkam (was ich im übrigen ebenfalls für ziemlich wahrscheinlich halte) - was ist denn daran verkehrt?

Und daß man auf die Frage nach einem derartigen Gebrauchsgegenstand keine künstlerisch bzw. literarisch wertvolle Antwort erwartet, versteht sich m. E. ohnehin von selbst.

Herzliche Grüße
Birgit

23.04.13 15:19, Geissler de
In manchen vergleichbaren Foren, z. B. im LEO-Forum, wird grundsätzlich erwartet, daß jede
Anfrage mit Kontext/Beispielsätzen und Hintergrundinformation versehen wird. Dafür gibt es
extra Felder, die auszufüllen sind.
Ich denke, man kann einfach erwarten, daß Fragesteller denjenigen, von denen sie hoffen,
Hilfe zu bekommen, die Arbeit wenigstens soweit wie möglich erleichtern, indem sie derartige
Angaben machen.
Ich weiß ja nicht mal, ob der Fragesteller Deutsch oder Norwegisch oder Zulu als
Hauptsprache spricht.

23.04.13 17:36
Ich finde ehrlich gesagt, dass "zum Bucheinschlagen" in diesem Fall schon Kontext genug ist. Wie soll man das noch genauer beschreiben?
Und ob der OP Norwegisch oder Zulu als 'Hauptsprache' spricht, ist doch egal - er/sie sucht nach einem norwegischen Wort, alles andere spielt in diesem Zusammenhang keinerlei Rolle.

23.04.13 17:52, Geissler de
Das spielt m. E. schon eine Rolle. Ist er Deutscher, weiß er, was der Begriff bedeutet,
braucht aber die Vokabel. Handelt es sich um einen Norweger, ist ihm schon geholfen, wenn
man beschreibt, um was es sich handelt; auf den norwegischen Begriff kommt er dann auch
selbst.

23.04.13 18:08
Die Frage war aber doch nicht "Was ist das?", sondern "Wie heißt das auf Norwegisch?" - die Antwort darauf ist ganz klar der norwegische Ausdruck, nicht irgendeine Beschreibung/Erklärung.

23.04.13 19:10
Ich denke auch, dass in diesem Fall eine næhere Erlæuterung zu erwarten etwas weit hergeholt ist. Manchmal
braucht man einfach ganz schnell eine Uebersetzung, die man vielleicht nicht im Wørterbuch findet oder
zumindest nicht in dieser Zusammensetzung.
Das funktioniert ja auch meistens recht gut, ich bin jedenfalls zufrieden. Brauche ich næhere Erlæuterungen,so
frage ich halt nochmal nach.
Trotzdem finde ich auch, dass eine Unterschrift viel weiterhilft, sei es , um den OP direkt anzusprechen, oder viell
auch, um seine Nationalitæt wenigstens zu erahnen. Also nur Mut: zeigt euch erkenntlich!!! :-)

Gruss Katja

23.04.13 19:23
Für eine Russin kannst du wirklich gut Deutsch, Katja :-)

23.04.13 20:06
Vielleicht doch nicht ganz so gut, denn wenn man sich "erkenntlich" zeigt, bedeutet das, daß man seinen Dank durch eine (kleine) Gabe oder Gefälligkeit ausdrückt. Das dürfte Katja hier aber kaum gemeint haben. Ich gehe vielmehr davon aus, daß sie uns dazu auffordern wollte, uns zu erkennen zu geben.

Gruß
Birgit

23.04.13 23:13
Um noch einmal zur Ausgangsfrage zurückzukommen: Eventuell passt auch "selvklebende bokbind".

24.04.13 06:51
Also " zeigt euch erkenntlich" sollte ein kleines Wortspiel sein, hat wohl keiner so richtig " erkannt" - was solls :-(
Und ja ok, der Name kann auch tæuschen, aber es soll auch Leute geben, die sprechen mehrere Sprachen
(nahezu) perfekt....Wie auch immer, ich bin Deutsche u hætte auch kein Problem, das beim Einloggen zu
"erkennen zu geben" , weiss aber nicht wie das geht...

Einen verregneten Gruss aus Mittelnorwegen
Katja

24.04.13 09:34
Wenn man in der Heinzelnisse registriert ist, kann man Flagge zeigen.

28.04.13 01:12, moonie de
Hier nochmal die Fragestellerin persönlich, die sich zunächst mal für die zahlreichen Reaktionen auf meine reine
Übersetzungsfrage bedankt. Ansonsten war ich wirklich lediglich auf die Schnelle auf der Suche nach dem Wort im
Wörterbuch, hab´ es nicht gefunden, deutsche Muttersprache, auf dem Weg zum Einkaufen, um ein klebriges
Schulbuch, dass ehemals mit eben dieser gesuchten Folie umschlagen gewesen sein muss neu mit selbstklebender
durchsichtiger Folie zu umschlagen!

Die Recherche im Schreibwarenladen ergab dann, dass die nichtklebende Variante bokbind heisst, und das Klebezeugs
(aus Deutschland importiert) keinen norwegischen Namen hat, die Verkäuferin nannte es allerdings "kontaktpapir".

Mir ging es also lediglich darum im Geschäft eine korrekte norwegische Vokabel verwenden zu können.

Zum Forum fände eich es ansonsten wünschenswert, wenn die im Wörterbuch fehlenden Wörter nach und nach
nachgetragen werden könnten, eine Bitte an alle Benutzer zur Mitwirkung.
Eine Integration von festen Ausdrucken und Sprichwörtern wäre auch ganz grosse Klasse, und ja, ich weiss, dass es
die, wenn auch lückenhaft auf anderen Webseiten gibt! Alles auf einer Seite zu sammeln fände ich sehr schön und
übersichtlich :)