Direkt zum Seiteninhalt springen

".....", hauket den unge mannen fra fryserommet.
takk Heiner

01.10.14 00:47
Entschuldige bitte, aber wer soll denn Lust haben, dir das zu übersetzen (ich rate jetzt einfach mal, dass du das willst), wenn du dir nicht mal die Mühe machst, das als Frage oder Bitte zu formulieren? Was genau ist das, was du nicht selbst übersetzen kannst?

02.10.14 03:15
hauket
was denn sonst?
Gibt es im Forum auch normal-nette
Mitglieder ohne Drang zum "das spar ich
mir"?

02.10.14 10:21
Klar. Es gibt ja auch Mitglieder, die was schreiben wie "Hei, kann mir bitte einer mit dem Wort hauket in diesem Satz helfen?" - fände ich auch "normal-nett". Keiner hier kann ahnen, welche Wörter du kennst und welche nicht, auch wenn das für dich sonnenklar ist. Man kann den Leuten nur vor den Kopf gucken, und online nicht mal das so wirklich.

Das Verb hauke findest du, wenn du es hier im Wörterbuch eingibst, im Bokmål-Wörterbuch verlinkt: http://www.nob-ordbok.uio.no/perl/ordbok.cgi?begge=+&ordbok=bokmaal&s=n...
Vielleicht hilft dir das ja schon mal.

02.10.14 10:57, Heiner de
Nicht so richtig.
Es ist mir klar, dass es eine Form der verbalen Äußerung ist.

Aber die passende deutsche Übersetzung erschließt sich mir nicht eindeutig, insbesondere wenn man bei den dort
angegebenen Synonymen rope lokke huie nachsieht. Ich habe dann rufen, locken, verführen in der Auswahl.
Wie übersetzte ich dass nun: rufen schreien, brüllen, heulen, krächzen? Ich weiß es immer noch nicht.

hauke v1 (av hau) rope, lokke, huie
det h-t oppe i lia / ungene lo og h-t

02.10.14 12:38, Geissler de
Wie zum Geier sollen wir denn das wissen, wenn du dir nicht mal die Mühe machst, zu schreiben, was der junge
Mann da haukt?

02.10.14 12:51, Heiner de
"Slipp meg ut, jævler", hauket den unge mannen fra fryserommet.

Zitat aus Hundreåringen...., Jonas Jonasson, Seite 58 Zeile 8 Pirat Forlaget, 1. Auflage Originalausgabe på svensk aus
2010

02.10.14 15:23
"Laßt mich raus ihr Teufel", rief der junge Mann aus der Gefrierkammer.
P.S. er hat wohl eher gebrüllt, um gehört zu werden.

02.10.14 17:26, Geissler de
"Ihr Teufel" sagt man vielleicht bei Karl May, ein junger Mann in der Situation würde
heutzutage wohl eher "Ihr Arschlöcher" plärren.

04.10.14 18:44
... tönte es aus dem Kühlraum.
(steht in der deutschen Ausgabe übersetzt von Wiebke Kuhn)

05.10.14 00:30, Geissler de
Ehrlich? Schwach übersetzt, und noch dazu sachlich unrichtig.

05.10.14 09:05
Tja um das zu beurteilen müsste man wohl wissen was im schwedischen
Original steht. Weiss ich aber nicht. Du?

05.10.14 09:30, Geissler de
Richtig, ich hatte nicht bedacht, dass auch der norwegische Text eine Übersetzung ist.