Direkt zum Seiteninhalt springen

Nå i Corona-tida har en del ord blitt brukt mye på norsk, f.eks. heimekontor, heimeskole (eller
hjemmeskole) og nedstengning (i samfunnet). På tysk har jeg inntrykk at det er engelske begrep som
blir brukt, Homeschooling, Home Office og Lockdown. Stemmer dette? I staden for Home Office har jeg
også en gang sett 'Büro daheim'. Da tenker jeg at en kanskje også kunne sagt 'Schule daheim'.

1. Jeg er litt nysgjerrig på hvorfor det ikke brukes tyske begrep, når de fins? Kunne en også sett
for seg et mer tysk ord for Lockdown? Er det noen som har tips?

2. På norsk brukes heim (eller hjem) både som substantiv, adverb og i sammensatte ord, så kunne det
kanskje gått an å se for seg en liknende konstruksjon på tysk som på norsk: 'Heimeschule' (Schule
daheim) og 'Heimebüro' (Büro daheim), heller enn å ty til engelsk?

10.03.21 17:44, Sandra1
Es gibt das Wort Hausunterricht für homescooling.
https://de.wikipedia.org/wiki/Hausunterricht

Es gibt den Begriff Heimarbeit für homeoffice.
https://de.wikipedia.org/wiki/Heimarbeit

Beide sind aber nicht wirklich gebräuchlich (denke ich).

10.03.21 19:29, Tilia de
Ich frage mich auch immer wieder, warum in Deutschland offenbar englische Begriffe gemeinhin
als das Non plus ultra aufgefasst werden. Es gibt einige Wörter und Wendungen, für die es
sinnvoll ist, weil es auf Deutsch keine passende Entsprechung gibt. Leider klebt man auch am
Englischen, wenn das gar nicht zutrifft. Vor einer Weile habe ich mich gewundert, dass ein
Kollege von "Cherry Picking" sprach, obwohl es doch das gute alte Rosinenpicken auch getan
hätte. Es gilt wohl als gebildet und "cool", Englisch zu benutzen, denke ich. Leider. Und dabei
werden englische Begriffe nicht zwangsläufig korrekt verwendet. Gern werden auch deutsche und
englische Begriffe (ohne Sinn und Verstand) kombiniert. Das macht einen Text nicht unbedingt
besser verständlich und wirkt oft lächerlich (wenn man denn mal darüber nachdenkt). Dabei hatte
ich immerhin einige Jahre Englischunterricht, was nicht auf alle zutrifft. Meine Eltern hatten
z. B. nie Englisch in der Schule. Aber bei der Verwendung englischer Wörter geht es leider oft
weniger darum, dem Leser oder Zuhörer den Inhalt eines Textes zu vermitteln, sondern eher
darum, den Autor oder Sprecher in einem gewissen Licht erscheinen zu lassen. Das alles
entwickelt dann eine Gruppendynamik und mehr und mehr meinen, mitmachen zu müssen, um nicht als
"rückständig" dazustehen. So ungefähr stelle ich mir das vor.

Als deutsche Alternative für "Lockdown" kann ich mir "Schließung" vorstellen. Um es noch
etwas besser an die Situation anzupassen, vielleicht "Corona-Schließung", "Pandemie-Schließung"
oder so.

Wie auch Sandra schon geschrieben hat, wäre "Hausunterricht" eine (kaum bis gar nicht benutzte)
Alternative für "Homeschooling". Ich verwende ganz gern "Distanzunterricht", weil das immerhin
teilweise in den Schreiben vom Ministerium und von den Schulen verwendet wird. "Heimunterricht"
ginge auch, wird aber trotzdem nicht verwendet. Klingt eben nicht cool und weltgewandt.
Für "Homeoffice" gibt es wohl die schon etwas ältere Bezeichnung "Telearbeit". Das hatte aber
noch stärker mit Telefon und Telefax zu tun. Man kann auch "Heimbüro" sagen, muss aber damit
rechnen, komisch angeguckt zu werden. "Heimarbeit" trifft es meiner Meinung nach nicht ganz so
gut, weil man sich da auch jemanden vorstellen kann, der zu Hause den ganzen Tag im Akkord z.
B. Puppenmützen strickt. Das ist also ein etwas weiter gefasster Begriff, der nicht
zwangsläufig Bürotätigkeiten meint.

11.03.21 08:20, Slogen
Hei, og takk til begge. Mange fine forslag.
På norsk er det forskjell på heim og heime (hjem og hjemme). Heime er det samme som zu Hause. Sånn
kan en vel si at betydningen av heimekontor, egentlig er zu Hausebüro. På tysk går det kanskje
verken med zu Hausebüro eller Heimebüro, men Heimbüro fungerer vel ganske bra også.
Nå har jeg i alle fall en del alternativ som jeg kan bruke:
Homeschooling: Heimunterricht, Hausunterricht, Distanzunterricht (von Ministerium und Schulen
benutzt), Schule daheim.
Home Office: Heimbüro, Büro daheim, Heimarbeit.
Lockdown: Schließung, Corona-Schließung, Pandemie-Schließung

Kom gjerne med flere forslag.

12.03.21 17:23, JuB de
Als kleine Ergänzung: Mein Arbeitgeber verwendet den Begriff 'Mobile Arbeit'. Im Kollegenkreis wird trotzdem (beinahe) ausschließlich 'Home-Office' verwendet, niemand sagt 'Ich arbeite heute mobil'.

12.03.21 20:41, Slogen
Interessant! Ganz unterschiedlich von den anderen Wörtern... Danke! :)

15.03.21 11:21, Tilia de
Auch mein Arbeitgeber verwendet den Begriff "Mobiles Arbeiten". Damit ist jedoch nicht direkt die
Arbeit im "Homeoffice" gemeint, sondern allgemeiner die Möglichkeit, für kürzere oder längere
Zeiträume auch außerhalb des Büros, das man in den Räumlichkeiten des Arbeitgebers hat, zu arbeiten
- z. B. zu Hause.